Hans Hesse (Herausgeber)
Am mutigsten waren immer wieder die Zeugen Jehovas
Verfolgung und Widerstand der Zeugen Jehovas im Nationalsozialismus

Die "Ernsten Bibelforscher", wie sich die Zeugen Jehovas noch bis Anfang der 30er Jahre nannten, wurden vom nationalsozialistischen Staat systematisch und unerbittlich verfolgt. Sie weigerten sich mit großer Konsequenz dem Führerkult des neuen Staates, sie lehnten die Arbeit in der Rüstungsproduktion ab, viele von ihnen waren Kriegsdienstverweigerer - schnell gerieten sie ins Fadenkreuz der nationalsozialistischen Verfolgungsbehörden. Sehr viele der Zeugen Jehovas mussten Schikanen, Gefängnis oder KZ-Internierung erdulden.

Dennoch zählen die Zeugen Jehovas zu den "vergessenen Opfern" des faschistischen Staates. Weder in der DDR, wo die Zeugen schon nach wenigen Jahren wieder unter Diskriminierungen und willkürlichen Haftstrafen zu leiden hatten, noch in der BRD fand eine Aufarbeitung der Geschichte dieser Religionsgemeinschaft während der NS-Zeit statt. Erst seit wenigen Jahren rücken die Zeugen Jehovas ins Blickfeld der Forschung, die indes noch in den Anfängen steckt.

Dieser Sammelband vereinigt verschiedene Einzeluntersuchungen sowohl von Historikern als auch aus Kreisen der Zeugen Jehovas selbst. Er bietet somit erstmals einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und versteht sich zugleich als Versuch, Berührungsängste abzubauen und einer interessierten Öffentlichkeit die Geschichte einer in der Tat "vergessenen Verfolgtengruppe" näher zu bringen. Erstmals werden auch zahlreiche bisher unveröffentlichte Dokumente zugänglich gemacht.

siehe auch:

Hitlergruß standhaft verweigert
Weser Kurier 9.3.99 - Bericht über den Dokumentationsband 
von Hans Hesse "Am mutigsten waren immer die Zeugen Jehovas"

Rezension in Die Zeit, Nr. 33, 12. August 1999 

Opfer-Randgruppe
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Dienstag, 26. Oktober 1999

»Am mutigsten waren immer wieder die Zeugen Jehovas«
Montag, 15. November 1999, Göttingen

Verweigerung noch im KZ
Harz Kurier, Mittwoch, 17. November 1999

Rezension bei amazon.de

Rezension bei H-SOZ-U-KULT

www.Hans-Hesse.de
persönliche Homepage des Historikers Hans Hesse. Neben seinen Aufsätze und Vorträgen sind Informationen zu folgenden Themen zu finden: Konzentrationslager Moringen, Jehovas Zeugen unter dem NS Regime, Sinti und Roma ...

 


Edition Temmen
ISBN 3-86108-724-3
450 Seiten, mit 150 Abbildungen,
gebunden.
Start | Forschung | Medien | Events | Infos