Auschwitz. Endstation.
"Ich hatte Mitleid mit den Nazis."
Ein Buch gegen das Vergessen von Andreas Müller

"Ich hatte Mitleid mit den Nazis", sagt Max Liebster, obwohl er fünf Konzentrationslager nach unsäglichem Leid überlebte. Der Jude wird im KZ zum Christ - zu einem Ernsten Bibelforscher und schließt sich damit einer Glaubensgemeinschaft an, die von den Nazis erbarmungslos verfolgt und grausam misshandelt wird.
"Diese Brut wird aus Deutschland ausgerottet werden!" brüllt Hitler, der dem Widerstand der Bibelforscher ohnmächtig gegenübersteht.

Als der Journalist Andreas Müller in Weinheim Max Liebster begegnet, will er zunächst nur seine ergreifende Geschichte aufschreiben. Doch die Recherche wird zu einem dramatischen Höllentrip. Die vor allem durch die Siegermächte gezogenen Grenzen zwischen Gut und Böse lösen sich auf. Packend erzählt der Autor Geschichten voller Tragik und ergänzt sie mit erstaunlichen Fakten. Es entsteht ein atemberaubendes Buch gegen das Vergessen - mit unbequemen Wahrheiten. Ein Buch für alle, die Wahrheit suchen.

Aus dem Inhalt:

  • Wie Hitler in Wien Antisemit wurde
  • Was der Führer in 'Mein Kampf' wirklich über die Juden schrieb
  • Warum Hitler ein Messias war und vom Tausendjährigen Reich sprach
  • Warum Papst Pius XII. bereits 1937 um die Greueltaten in den KZ wusste
  • Warum für Hitler die katholische Kirche mit ihrem Zölibat Vorbild für den arischen Herrenstaat war
  • Welche Rolle die Zeugen Jehovas im Dritten Reich spielten
  • Wie fremdvölkische SS-Divisionen für Deutschland kämpften
  • Wie sich der Widerstand des kleinen Mannes im NS-Staat äußerte
  • Wie nationaldeutsche Juden mit Hitler paktieren wollten
  • Warum andere Nationen keine Juden aus dem NS-Staat aufnehmen wollten
  • Wie der Antisemitismus im Nachkriegsdeutschland erstarkte
  • Wie NS-Verbrecher ihrer gerechten Strafe entgingen
 siehe auch:
http://www.momo.de/endstation
Ausführliche Informationen zum Autor und dem Buch, Bestellmöglichkeit

Auschwitz. Endstation. Einer, der überlebte, erzählt:
"Ich hatte Mitleid mit den Nazis."
Von Sachsenhausen bis Buchenwald: Die tragische Geschichte des Max Liebster aus Reichenbach im Odenwald


Pressebüro Bergstraße
ISBN 3-9804689-3-3
Gebunden
Start | Forschung | Medien | Events | Infos