Fritz Poppenberg
Das Mädchen mit dem lila Winkel
Wie die 18-jährige Hermi das Konzentrationslager überlebte

Die 18jährige Hermine Koschmieder (heute: Schmidt) wird ins Konzentrationslager Stutthof nahe Danzig eingeliefert. Sie gehört den verbotenen Bibelforschern, den Zeugen Jehovas, an. Nach der demütigenden Aufnahmeprozedur wird sie mit weiteren Härten des Lagerlebens konfrontiert. Als junge Bibelforscherin ist sie besonderen Schikanen, sogar von Mithäftlingen, ausgesetzt. Doch Hermi, wie sie von Freunden genannt wird, bleibt trotz großer Gefahr ihren christlichen Prinzipien und ihrem Glauben treu. Schließlich, die Front nähert sich, wird das Lager evakuiert und zehn Tausende Häftlinge planlos nach Westen getrieben. Hermi und weitere Bibelforscher geraten auf einen undichten Kahn, der sie auf die stürmische Ostsee führt...

siehe auch:

"Das Mädchen mit dem lila Winkel" - Drei Linden Filmproduktion
weitere Informationen und Bestellmöglichkeit zu diesem und anderen Videos

Uraufführung am 6. September 2003
Veranstaltungshinweis

Artikel über die Uraufführung am 6. September 2003 in der Urania, Berlin
Christiane Willsch, Freie Journalistin

 


49 min., Farbe, 2003
Drei Linden Filmproduktion
Württembergallee 26
14052 Berlin
Tel. +49 (0)30-30 81 07 40
Fax: +49 (0)30-304 81 38
Start | Forschung | Medien | Events | Infos